Banner

Lexikon Navigation

Vibrationsmassage

Bei einer Vibrationsmassage entstehen hoch frequentierte Schwingungen, die sich während der Massage auf den Körper übertragen. Die Schwingungen erreichen dabei auch tiefer liegende Muskelschichten. Die massierten Muskelfasern und Sehnen werden stimuliert, gedehnt und der Muskelaufbau wird gefördert. Durch die Vibrationsmassage werden die Durchblutung, der Kreislauf und der Stoffwechsel angeregt, was zu einer besseren Sauerstoffversorgung und zu einer erhöhten Fettverbrennung führt. Die Haut und das Bindegewebe werden an den massierten Körperregionen gestrafft. Die Vibrationsmassage ist besonders für Menschen mit Verspannungen, Rückenbeschwerden, Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen geeignet. Bei vielen Massagegeräten wird die Vibrationsmassage mit anderen Massagearten, wie z.B. der Infrarotmassage oder der Shiatsu-Massage kombiniert, um optimale Vorraussetzungen für eine Tiefenentspannung zu gewährleisten. Die einzelnen Massagearten unterstützen und begünstigen sich dabei gegenseitig.