Banner

Lexikon Navigation

Stechhilfe

Die Stechhilfe wird zur Gewinnung eines Bluttropfens bei der Blutzucker-Selbstkontrolle benötigt. Sie ermöglicht eine zielgenaue und schmerzarme Blutgewinnung. Im Inneren einer Stechhilfe befindet sich eine Lanzette, die durch das Betätigen eines Knopfes rasch aus der Öffnung der Stechhilfe federt und sofort wieder zurück gezogen wird. Dieser Vorgang passiert so schnell, dass er für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar ist. Die Tiefe des Einstechens ist von der Hautstärke abhängig und ist direkt an der Stechhilfe einstellbar.

Für die Blutentnahme sollten nur der Mittel- und Ringfinger sowie der kleine Finger genutzt werden. Das seitliche Ansetzen der Stechhilfe an den Fingerkuppen ist empfehlenswert, denn an den Stellen verlaufen weniger Nervenbahnen. Die Lanzette sollte  vor jedem Gebrauch gewechselt werden, denn sie zählt zu den sogenannten Einmalartikeln. Die geschliffene Spitze stumpft mit jedem Einstechen in die Haut ab und kann somit zu Verletzungen an den Fingerkuppen führen.