Banner

Lexikon Navigation

Spritz-Ess-Abstand

Sind Menschen mit Diabetes auf ein Normalinsulin eingestellt, muss ein Spritz-Ess-Abstand eingehalten werden. Abgekürzt wird dieser mit SEA und bezeichnet den zeitlichen Abstand zwischen der Injektion des Insulins und der bevorstehenden Mahlzeit. Der zeitliche Abstand bei der Injektion von Normalinsulin muss aufgrund des Wirkeintritts eingehalten werden. Die Wirkung beginnt ca.15 - 30 Minuten nach dem Injizieren – somit wird gewährleistet, dass das Insulin die Mahlzeitenspitzen abfangen kann. Wird ein schnellwirksames Insulinanaloga verwendet, so entfällt der SEA. Der Wirkeintritt erfolgt direkt bis max. 10 Minuten nach der Injektion. Hier kann es sogar möglich sein, dass Insulin einige Zeit nach dem Beginn der Nahrungsaufnahme zu verabreichen – dann liegt der Ausgangwert des Blutzuckerspiegels allerdings unter 100 mg/dl. Ungewiss ist, ob der Spritz-Ess-Abstand generell sinnvoll ist. Daher sollte ein möglicher SEA in Verbindung mit dem Ausgangswert des Blutzuckers mit dem behandelnden Diabetologen oder dem Beratungsteam festgelegt werden.