Banner

Lexikon Navigation

Selbstkontrolle

Um den Diabetes im Alltag eines Betroffenen optimal zu integrieren, ist es ratsam täglich regelmäßige Kontrollen des Blutzuckers durchzuführen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Stoffwechsellage ausgewogen ist und zudem, durch das Einhalten des definierten Zielwertes, Folgeerkrankungen an Augen, Nieren, Herz oder Nerven vermieden werden. Der behandelnde Arzt definiert die Kontrollen und die einzuhaltenden Abstände.

Da es verschiedene Therapieformen gibt, wird je nach Diabetes-Typ festgelegt welche Selbstkontrollen erfolgen sollen.

Dazu können neben der Blutzucker- oder Urinzuckerkontrolle auch folgende zählen:

  • Ketonkörper
  • Blutdruck
  • Ernährung, Bewegung und Gewicht

Auch die eigenständige Kontrolle der Füße ist ratsam. Entstehen Druckstellen oder heilen Wunden nur sehr schlecht, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Die Selbstkontrollen können dem betroffenen Diabetespatienten dazu verhelfen seinen Körper besser kennenzulernen und somit das Wohlbefinden zu steigern. Er findet zudem mehr Sicherheit im Alltag und kann die Einstellung zur Erkrankung eigenständig steuern.