Banner

Lexikon Navigation

Nephropathie

Die diabetische Nephropathie ist eine Folgeerkrankung des Diabetes mellitus, die aufgrund dauerhaft erhöhter Blutzuckerwerte verursacht wird. Die Veränderung der betroffenen Nierengefäße kann somit dazu führen, dass die Nierenfunktion einschränkt wird. Ein Symptom für diese Erkrankung ist die Ausscheidung von kleinsten Eiweißmengen mit dem Urin (Albuminurie). Bei einer Eiweißausscheidung bis zu ungefähr 300 mg/l spricht man von einer Mikroalbuminurie. Eine Makroalbuminurie mit Werten über 300 mg/l ist besorgniserregend und kann sogar zu einer Niereninsuffizienz (Nierenversagen) führen.