Banner

Lexikon Navigation

Ketonurie

Als Ketonurie bezeichnet man das Ausscheiden von Ketonkörpern über den Urin. Bei einem stoffwechselgesunden Menschen sind keine oder nur ein geringer Teil an Ketonkörpern im Urin nachzuweisen. Häufig betrifft diese Ketonausscheidung Typ-1-Diabetiker, wenn diese zum Beispiel vergessen haben für eine Mahlzeit Insulin zu spritzen. In solchen Situationen herrscht ein absoluter Insulinmangel vor und der Körper wechselt vom Glucosestoffwechsel in den Fettstoffwechsel. Als Nebenprodukt entstehen bei der Fettverbrennung verschiedene Ketonkörper – das Aceton wird dabei vermehrt über die Nieren ausgespült und kann mittels Teststreifen nachgewiesen werden.