Banner

Lexikon Navigation

Humaninsulin

Als Humaninsulin bezeichnet man Insuline, die in ihrem perlenkettenartigen Aufbau dem menschlichen Insulin ähnlich sind. Das Insulin setzt sich aus Eiweißmolekülen zusammen, dabei besteht die A-Kette aus 21 Einzelteilen, sogenannten Aminosäuren, und die B-Kette aus 30 Einzelteilen. Diese Aneinanderreihung der Moleküle ist bei jedem Menschen identisch.

Tierische Insuline (Schweine- oder Rinderinsulin) wurden heutzutage durch genetisch hergestelltes Humaninsulin abgelöst. Diese gentechnische Herstellung des Insulins hat es ermöglicht, die sehr schnell wirksamen und sehr lang wirksamen Analoginsuline herzustellen. Die meisten Diabetiker nutzen diese Analoga.