Banner

Lexikon Navigation

Glukosurie

Eine Glukosurie bezeichnet eine unnatürliche hohe Ausscheidung von Zucker über den Urin. Dies tritt bei Diabetikern auf, wenn die Blutzuckerwerte über einem Wert von 180 mg/dl bzw. 10 mmol/l liegen. Ab dieser Grenze spricht man von einer „Nierenschwelle“. Denn der Körper bzw. die Nieren sind dann nicht mehr in der Lage den ausgeschleusten Zucker wieder zurück zu filtern. Nachweisen kann man diese Zuckerausscheidung über die Verwendung von Urinteststreifen – das bestimmen des Urinzuckers ist jedoch seit der Selbstkontrolle über Blutzuckermessgeräte nicht mehr gängig.