Banner

Lexikon Navigation

Energieblockaden

Energieblockaden entstehen meist durch negative Gedanken und schlechte Emotionen. Dazu gehören krankhafte Denk- und Verhaltensmuster, die sich durch persönlichen Stress, beruflichen Druck oder existentielle Ängste entwickeln. Unverarbeitete Erlebnisse liegen dann wie energetischen Blockaden auf unserem Gemüt – und setzen eine Spirale abwärts in Gang: Sie vermehren die negativen Denkmuster, Angst, Schmerz und Sorgen nehmen zu.

Durch das Auflösen dieser Energieblockaden kann der Betroffenen wieder zu seiner seelischen und körperlichen Gesundheit zurückfinden. Für diesen Prozess muss der Mensch in erster Linie ein gesundes Denken entwickeln und einen liebevollen Bezug zu sich selbst herstellen. Diese emotional stabile Basis kann den ungehinderten Energiefluss wieder in Gang setzen. Laut Energie-Experten ist die Grundlagen hierfür  Dankbarkeit, Vergebung und Akzeptanz.