Banner

Lexikon Navigation

CGM

Die Abkürzung “CGM” kommt aus dem Englischen und steht für Continuous Glucose Monitoring. Übersetzt bedeutet dies „kontinuierliche Glukosemessung“. Dabei wird aufgrund eines Sensors ein Gewebezuckerwert ermittelt, der im  Unterhautfettgewebe platziert wird. In 5-minütigen Abständen sendet dieser Sensor die Werte an eine Empfängereinheit, die alle Zuckerwerte aufzeichnet und grafisch darstellt.

Achtung:

Die konventionelle Blutzuckermessung soll bei dieser Form der Zuckerbestimmung nicht ersetzt werden, sondern bei der Einstellung von Menschen mit Diabetes helfen – denn mittels CGM lassen sich hypoglykämische und hyperglykämische Spitzen ermitteln, sodass sich die Therapie anpassen lässt. Auch die Lebensqualität der Betroffenen wird durch diese Art der Zuckerbestimmung positiv beeinflusst.